Southern Comfort

Weltweit bekannter Likör mit Whisky verfeinert

Southern Comfort - der klassische Likör aus dem Herzen New Orleans; Bild: Diversa Spezialitäten GmbH
Southern Comfort – der klassische Likör aus dem Herzen New Orleans; Bild: Diversa Spezialitäten GmbH

Southern Comfort ist eine mit Whiskey verfeinerte milde und süße Likör-Spezialität.
Seine Ursprünge liegen in New Orleans, wo der irische Barkeeper Martin Wilkes Heron 1874 einen Cocktail mixte, den er Cuffs and Buttons nannte – als Gegenstück zu dem damals beliebten White Tie and Tails. 1885 benannte er den Cocktail in Southern Comfort um. Ab 1889 füllte er seinen gleichnamigen Likör, den er sich 1898 patentieren ließ, in Memphis, Tennessee ab. Auf der Louisiana Purchase Exposition, Weltausstellung in St. Louis im Jahre 1904, gewann das Getränk eine Goldmedaille.
Aromen von Orange, Pfirsich, Zimt, Vanille und dunkler Schokolade sind für den einzigartigen Geschmack von Southern Comfort verantwortlich und verleihen ihm einen Geschmack von Whiskey auf angenehme Art.