You are here:
< Back

Premiumaquavit der Extraklasse

Linie Aquavit ist zwölf Monate in alten Sherry-Fässern in Norwegen gereift und weiterhin zur geschmacklichen Vollendung über vier Monate an Bord eines Frachters, der zweimal den Äquator (norwegisch: Linie) überquert. Die Reifungsmethode, bei der Linie Aquavit während einer mehrmonatigen Schiffsreise zwei Mal den Äquator überquert, ist mittlerweile legendär. Sie geht auf das Jahr 1805 zurück. Der norwegische Schoner „Trondhiems Prøve“ segelte mit einer Ladung Aquavit Fässern zu den Westindischen Inseln.

Einige Fässer konnten nicht verkauft werden und gelangten so nach einer zweiten Äquatorüberquerung wieder nach Norwegen zurück. Bei ihrer Verkostung offenbarte sich eine kleine Sensation: Der Aquavit schmeckte deutlich milder, feiner und würziger als vor der Reise. Die geschmackliche Veränderung wurde auf die lange Seereise zurückgeführt, bei der die Fässer an Deck des Schoners lagerten. Die Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die salzige Seeluft, das ständige Wogen der Ozeane und die lange Lagerung in Holzfässern hatten ganz offenbar einen ausgesprochen positiven Einfluss auf die Qualität des Aquavit. So entschlossen sich die Gründer von Linie, ihren Aquavit fortan zum Abschluss des insgesamt 16-monatigen Reifelagers in alten Sherry-Fässern über die Weltmeere zu schicken. Noch heute überquert jeder Tropfen zweimal die „Linie“, wie die Norweger den Äquator nennen, um seinen einzigartigen Geschmack zu erlangen.

Allgemeine Information

Die Reifungsmethode, bei der Linie Aquavit während einer viermonatigen Schiffsreise gleich zweimal den Äquator überquert, ist mittlerweile legendär. Sie geht auf das Jahr 1805 zurück, als der norwegische Schoner „Trondhiems Prøve“ mit einer Ladung Aquavit Fässer zu den Westindischen Inseln segelte. Fünf der Fässer konnten nicht verkauft werden und gelangten so nach einer zweiten Äquatorüberquerung wieder nach Norwegen zurück. Bei der Verkostung der Retoure offenbarte sich eine kleine Sensation: Der Aquavit schmeckte deutlich milder, feiner und würziger als vor der Abfahrt. Die geschmackliche Veränderung wurde der langen Seereise zugeschrieben, während der die Fässer an Deck des Schoners lagerten. Die Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die salzige Seeluft, das ständige Wogen der Ozeane und die lange Lagerung in Holzfässern hatten ganz offenbar einen ausgesprochen positiven Einfluss auf die Qualität des Aquavit.

Heute reifen jederzeit mehr als 1.000 Fässer Linie Aquavit als Deckladung auf See. Jede Linie Aquavit Flasche weist auf der Innenseite des Vorderetiketts Details der 4-monatigen Reise um die Welt sowie die Abfahrts- und Ankunftsdaten aus. Jeder Schluck dieses Aquavits bringt so die Erinnerungen an die Seereise zurück.

  • Land: Norwegen 
  • Charakterisierung: Edler, mit feinsten Kräutern und Gewürzen abgestimmter Aquavit
  • Empfehlung: Digestif
  • Trinktemperatur: handwarm oder gekühlt
  • Alkohol: 41,5% Vol.
  • Lagerung: 12 Monate in alten Sherry-Fässern in Norwegen gereift, und zur geschmacklichen Vollendung über weitere 4 Monate an Bord eines Frachters, der zweimal den Äquator (norwegisch: Linie) überquert