You are here:
< Back

Traditioneller Likör aus Griechenland

Gebrannt aus dem klaren Harz des Mastix-Pistazienbaumes (lat. Pistacia lentiscus var. Chia) ist der Likör Mastic Tears bereits pur ein ungeahntes Geschmackserlebnis. Auch als Basis für verschiedenste Cocktailkreationen besticht Mastic Tears durch seine ganz individuelle Würze.

Das, im Bruch, tropfenförmige Harz des Mastix-Baumes wird, aufgrund seiner Form, “Träne” des Mastix-Baumes genannt. Ein kleines Glas Mastic Tears, aufgegossen mit eiskaltem Sekt, betört die Sinne und ist der perfekte Aperitif an einem warmen Sommerabend.

Die Ernte

Kurz bevor der erste Herbstregen die griechische Insel Chios erreicht, ritzen (kentima genannt) die Bauern den Stamm der, teilweise fast 100 Jahre alten, Mastix-Pistazienbäume an. Doch bevor die Ernte beginnen kann, wird der Boden um den Mastix-Baum komplett von Kräutern und Gräsern gereinigt, der Boden geebnet und mit feinem weißen Sand bestreut. Um ein Kilogramm des wertvollen Harzes zu gewinnen, müssen die Bauern auf der kleinen Nachbarinsel von Lesbos, der Insel Chios, etwa zehn Bäume ritzen. Feiner weißer Sand wird über den Erdboden gestreut. So können die Tropfen, die „Mastiha“ genannt werden, aus Harz später leichter vom Boden aufgelesen werden. Dieser Harz wird gereinigt und dann in Neutralalkohol mazeriert und destilliert, anschließend auf Trinkstärke herabgesetzt und mit Zucker gesüßt.

Pedanius Dioscorides hat in seinem Werk De Materia Medica die Wirkung der Mastiha wie folgt beschrieben:

  • Frische Gesichtsfarbe
  • Es schützt und weißt die Zähne
  • Lindert Verbrennungen
  • Unterstützt die Blutproduktion und hilft bei der Verdauung
  • Löst Husten
  • Reinigt die Stimmbänder
  • Lindert Magenbeschwerden
  • Hilft bei Unterleibsschmerzen bei Frauen

Website: http://www.mastictears.com
Facebook: https://www.facebook.com/mastictears?fref=ts