Amalia
Amalia war der Name der Ehefrau von Don Facundo Bacardi, so wie auch der Vorname von Michael’s Mutter. Michael Rousseau war 2013 Bartender im Four Seasons in Mexiko City. Die Zutaten in „Amalia“ reflektieren die Personen, die das Leben des Kreateurs massgeblich beeinflusst haben. Jede dieser Zutaten steht also für eine Person,leider verrät der Schöpfer dieses Drinks nicht, welche Personen das sind. Das Ziel war es, einen Drink zu schaffen, der exotische Aromen beinhaltet und sowohl für Damen als auch Herren schmeckt, egal welchen Hintergrund sie haben. Der mexikanische Teilnehmer des Bacardi Legacy Global Cocktail Competition 2013 auf Puerto Rico kämpfte sich durch einen Vorentscheid in Mexiko.
Portionen
1Person
Portionen
1Person
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Fruchtfleisch der Kiwi auskratzen und in einen Shaker geben, mit dem Muddler andrücken.
  2. Minze, Rum, Sirup und Saft hinzufügen.
  3. Zur Hälfte mit Eiswürfeln und crushed Eis auffüllen.
  4. Kräftig durchschütteln.
  5. Doppelt ins Gästeglas abseihen.
  6. Ginger Ale über den Löffelrücken hinzufügen.
Rezept Hinweise

Amalia war der Name der Ehefrau von Don Facundo Bacardi, so wie auch der Vorname von Michael’s Mutter. Michael Rousseau war 2013 Bartender im Four Seasons in Mexiko City.

Die Zutaten in „Amalia“ reflektieren die Personen, die das Leben des Kreateurs massgeblich beeinflusst haben. Jede dieser Zutaten steht also für eine Person,leider verrät der Schöpfer dieses Drinks nicht, welche Personen das sind.

Das Ziel war es, einen Drink zu schaffen, der exotische Aromen beinhaltet und sowohl für Damen als auch Herren schmeckt, egal welchen Hintergrund sie haben.

Der mexikanische Teilnehmer des Bacardi Legacy Global Cocktail Competition 2013 auf Puerto Rico kämpfte sich durch einen Vorentscheid in Mexiko.