Whisky zum Frühstück

American Breakfast; Bild: drinkmix

American Breakfast; Bild: drinkmix

Dieser Drink heißt zwar wie das Frühstück in einem amerikanischem Restaurant, aber nur Whisky ist selbst für den härtesten Texaner nicht das wirkliche Frühstück – Whisky alleine ist eben zu hart. Die Mischung ist so einfach und angelehnt an einen Whisky Sour, dass es schon fast zu einfach ist.
Frischer Grapefruitsaft, der typisch amerikanische Ahornsirup, der normalerweise im Pfannkuchen zum Frühstück serviert wird, all das macht diesen Drink aus. Das Herzstück bleibt aber der amerikanische Whisky, der von beiden Aromen umspielt wird.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

American Breakfast

Kreateur : bisher unbekannt
Quelle : 1. Diffordsguide Cocktails #8 2. Diffordsguide Cocktails #10 3. Diffordsguide Cocktails #11
zuerst gemixt: 2009
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

American Breakfast

Kreateur : bisher unbekannt
Quelle : 1. Diffordsguide Cocktails #8 2. Diffordsguide Cocktails #10 3. Diffordsguide Cocktails #11
zuerst gemixt: 2009
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
  1. Alle Zutaten mit viel Eiswürfeln in einen Shaker geben und kräftig durchschütteln.
  2. Doppelt ins Gästeglas abseihen.
Kurzerklärung

Whisky zum Frühstück

Dieser Drink heißt zwar wie das Frühstück in einem amerikanischem Restaurant, aber nur Whisky ist selbst für den härtesten Texaner nicht das wirkliche Frühstück - Whisky alleine ist eben zu hart. Die Mischung ist so einfach und angelehnt an einen Whisky Sour, dass es schon fast zu einfach ist.
Frischer Grapefruitsaft, der typisch amerikanische Ahornsirup, der normalerweise im Pfannkuchen zum Frühstück serviert wird, all das macht diesen Drink aus. Das Herzstück bleibt aber der amerikanische Whisky, der von beiden Aromen umspielt wird.