Aktualisierung eines New Classic Cocktails

Celery Basil Smash von Joerg Meyer; Bild: Rutte Destillery
Celery Basil Smash von Joerg Meyer; Bild: Rutte Destillery

Der New Classic Cocktail aus der Hamburger Bar Le Lion, der Gin Basil Smash, hat in seiner noch jungen Geschichte immer wieder Updates erfahren. Diese Art der Aktualisierung ist modern, sicherlich auch kaufmännisch begründet und in der Cocktailwelt ganz normal. Die hier vorliegende Aktualisierung ist in der Spirituose begründet, so wird der Celery Gin aus dem Haus Rutte eingesetzt.
Außer an der Hauptzutat und damit im Namen hat sich an der Rezeptur nichts geändert. Der Drink ist kräutrig und komplex. Zur Zubereitung gehört spätestens nach dem dritten ein wenig Ausdauer und eine gehörige Portion Geschwindigkeit, denn das Schütteln des Shakers sollte idealerweise mit einem sogenannten „Japanese Hard Shake“ vonstatten gehen. Die Zutaten sind einfach, doch in der Herstellung ein Drink für geübte Bartender.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Celery Basil Smash

Kreateur : Jörg Meyer
Quelle : Rutte Desillery & JRGMYR Blog
zuerst gemixt: 15.11.2015
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Celery Basil Smash

Kreateur : Jörg Meyer
Quelle : Rutte Desillery & JRGMYR Blog
zuerst gemixt: 15.11.2015
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
  1. Basilikum Blätter und Gin in den Shaker geben und mit dem Mörser andrücken (hierdurch spart man sich beim Schütteln Kraft und Ausdauer).
  2. Restliche Zutaten zusammen mit Eiswürfeln zugeben und kräftig durchschütteln.
  3. Doppelt ins mit Eiswürfeln gefüllte Gästeglas abseihen.
  4. Mit einer Basilikumspitze dekorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.