Der deutsche Siegerdrink für den Bacardi Legacy Global Cocktail Competition 2017

Chapeau von Christoph Henkel; Bild: Bacardí Deutschland
Chapeau von Christoph Henkel; Bild: Bacardí Deutschland

Christoph Henkel ist Barchef des Shepheards in Köln, sein Drink orientiert sich an der Nouvelle Cuisine. Dort wird mit ungewöhnlichen Säuren und aktuell als Clou mit hochwertigem Lakritz gearbeitet. In seiner Mischung ist es ein gerührter und damit klarer Sour mit viel Charakter. Mit diesem Drink tritt er gegen 34 andere Nationen im Mai 2017 in Berlin an.
Das Lakritz-Pulver ist tatsächlich Pulver vom italienischen Süßholz, das Balsamico Essig sollte möglicht ungezuckert sein, also idealerweise einen Säureanteil von 5% haben. In Verbindung mit Salz wird der Rum, das Essig und das Süßholz ideal miteinander verbunden. Da im Gästeglas die Zutaten einfach nur verrührt werden, ist er auch sehr einfach zu Hause selber herzustellen.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Chapeau

Kreateur : Christoph Henkel
Quelle : Bacardi Legacy Global Cocktail Competition
zuerst gemixt: 12.09.2016
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Chapeau

Kreateur : Christoph Henkel
Quelle : Bacardi Legacy Global Cocktail Competition
zuerst gemixt: 12.09.2016
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
  1. Alle Zutaten in das Gästeglas auf einem großen Eiswürfel geben und kaltrühren.
Kurzerklärung

Der deutsche Siegerdrink für den Bacardi Legacy Global Cocktail Competition 2017

Chapeau von Christoph Henkel; Bild: Bacardí Deutschland
Chapeau von Christoph Henkel; Bild: Bacardí Deutschland

Christoph Henkel ist Barchef des Shepheards in Köln, sein Drink orientiert sich an der Nouvelle Cuisine. Dort wird mit ungewöhnlichen Säuren und aktuell als Clou mit hochwertigem Lakritz gearbeitet. In seiner Mischung ist es ein gerührter und damit klarer Sour mit viel Charakter. Mit diesem Drink tritt er gegen 34 andere Nationen im Mai 2017 in Berlin an.
Das Lakritz-Pulver ist tatsächlich Pulver vom italienischen Süßholz, das Balsamico Essig sollte möglicht ungezuckert sein, also idealerweise einen Säureanteil von 5% haben. In Verbindung mit Salz wird der Rum, das Essig und das Süßholz ideal miteinander verbunden. Da im Gästeglas die Zutaten einfach nur verrührt werden, ist er auch sehr einfach zu Hause selber herzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.