Inspiriert durch einen anderen Blog und mit Farbwechsel

Chocolate Hämmer von Matthias Friedlein; Bild: Matthias Friedlein
Chocolate Hämmer von Matthias Friedlein; Bild: Matthias Friedlein

Matthias Friedlein wurde zu diesem Drink inspiriert durch den Blog Bitters and Twisted welcher in diesem Artikel darüber referiert, dass auch im Sommer Drinks mit dunklen Spirituosen funktionieren. Nun der verwendete Schokoladenbrand ist nicht wirklich eine dunkle Spirituose, aber das Aroma schon: Bitterschokolade.
Matthias selber betreibt den Blog Augustine-Bar.de und er fand die Kombination von frischer Minze mit Schokoladenbrand innerhalb einer Collins-Variation sehr spannend. So ist es nicht überraschend, das diese Mischung zwar prickelt, aber eben auch zart an After Eight erinnert.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Chocolate Hämmer

Kreateur : Matthias Friedlein
Quelle : Augustine Bar Blog
zuerst gemixt: 17.01.2014
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Chocolate Hämmer

Kreateur : Matthias Friedlein
Quelle : Augustine Bar Blog
zuerst gemixt: 17.01.2014
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
  1. Minzblätter , Sirup und Zitronensaft in den Shaker geben und leicht andrücken.
  2. Restliche Zutaten bis auf Sodawasser zufügen und zusammen mit Eiswürfel sehr kräftig durchschütteln.
  3. Doppelt ins Gästeglas auf Eiswürfel abseihen und mit Sodawasser auffüllen.
  4. 3 Tropfen Schokoladen Bitters oben aufgeben.
Kurzerklärung

Inspiriert durch einen anderen Blog und mit Farbwechsel

Matthias Friedlein wurde zu diesem Drink inspiriert durch den Blog Bitters and Twisted welcher in diesem Artikel darüber referiert, dass auch im Sommer Drinks mit dunklen Spirituosen funktionieren. Nun der verwendete Schokoladenbrand ist nicht wirklich eine dunkle Spirituose, aber das Aroma schon: Bitterschokolade.
Matthias selber betreibt den Blog Augustine-Bar.de und er fand die Kombination von frischer Minze mit Schokoladenbrand innerhalb einer Collins-Variation sehr spannend. So ist es nicht überraschend, das diese Mischung zwar prickelt, aber eben auch zart an After Eight erinnert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.