Karibik ist nicht nur Kokos und Kakaobutter nicht nur für trockene Hände

Dulche de Leche von Christoph Henkel; Bild: Pernod Ricard Deutschland

Dulche de Leche von Christoph Henkel; Bild: Pernod Ricard Deutschland

Eine fruchtig-cremige Mischung wie aus der Karibik mit Vanille, Kakaobutter, Mango und gereiftem, braunen Rum. Hier wird ein hausgemachter Sirup mit cremigem Mundgefühl genutzt, um im Zusammenspiel mit Mango eine tropische Grundnote zu schaffen und einmal mehr wird gezeigt, dass eine kaum genutzte Zutat zu Überaschungen führen kann.
Christoph Henkel schafft eine Mischung mit karibischem Flair, er kitzelt Aromen aus einem Rum und konzentriert sich auf die Kakao-Frucht-Note desselben. Durch Betonung dieser Noten baut er ein Aromenkonstrukt, dass den Gaumen kitzelt. Ein weiblich, fruchtiger Drink für einen lauen Abend beim Sonnenuntergang.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Dulche de Leche

Kreateur : Christoph Henkel
Quelle : Academia del Ron / Pernod Ricard Deutschland
zuerst gemixt: März 2015
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Dulche de Leche

Kreateur : Christoph Henkel
Quelle : Academia del Ron / Pernod Ricard Deutschland
zuerst gemixt: März 2015
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
Zubereitung
  1. Vier Stücke Mango (2 cm Kantenlänge) in einen Shaker geben und zerdrücken, alle anderen Zutaten dazugeben und auf Eiswürfel kräftig durchschütteln.
  2. Doppelt in ein vorgekühltes Gästeglas abseihen.
  3. Mit einer Vanilleschote und einem Mangofächer garnieren.
Kakaobutter-Vanille-Milchsirup
  1. 200g Kakaobutter schmelzen, 600ml Vollmich dazugeben und eine aufgeschnittene Vanilleschote dazugeben. Mehrmals leicht aufkocchen lassen. 800g Raffinadezucker dazugeben und umrühren, mehrmals aufkochen lassen. In ein Gefäß füllen und für mindestens 4h in den Froster stellen. Anschließend filtern und kühl lagern.
Kurzerklärung

Karibik ist nicht nur Kokos und Kakaobutter nicht nur für trockene Hände

Eine fruchtig-cremige Mischung wie aus der Karibik mit Vanille, Kakaobutter, Mango und gereiftem, braunen Rum. Hier wird ein hausgemachter Sirup mit cremigem Mundgefühl genutzt, um im Zusammenspiel mit Mango eine tropische Grundnote zu schaffen und einmal mehr wird gezeigt, dass eine kaum genutzte Zutat zu Überaschungen führen kann.
Christoph Henkel schafft eine Mischung mit karibischem Flair, er kitzelt Aromen aus einem Rum und konzentriert sich auf die Kakao-Frucht-Note desselben. Durch Betonung dieser Noten baut er ein Aromenkonstrukt, dass den Gaumen kitzelt. Ein weiblich, fruchtiger Drink für einen lauen Abend beim Sonnenuntergang.