Gewürze, Cognac und bitteres – inspiriert durch Psychedelic Rock

I was promised a hunt von Jonas Hald; Foto: Wolfgang Simm
I was promised a hunt von Jonas Hald; Foto: Wolfgang Simm

Jonas Hald aus dem Le Petit Coq in Stuttgart ist bekennender Rock-Fan, und nebenbei mag er auch gerne Jägermeister. Das mit dieser Spirituose mehr geht, als nur Shots, weiß jeder Bartender, der sich mehr als eine Stunde einmal intensiv mit diesem Kräuter-Likör beschäftigt hat. Jonas baut rund um die 56 Kräuter eine sehr schöne Sour-Variante, einfach einmal selber probieren.
Die Band Devil’s Blood ist wegen der Gewaltausbrüche des Sängers bekannt, doch wichtig bei einer Band sollte die Musik sein. Inspieriert von Satanischen Versen und Okkultismus ist die Musik an Progressive Metal angelehnt, verschlungene und komplexe Melodien begleitet durch ekstatischen Gesang. So könnte man auch einen Drink beschreiben, was lag da näher dies auch zu tun.


Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

I was promised a hunt

Kreateur : Jonas Hald
Quelle : Jonas Hald
zuerst gemixt: 16.11.2015
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

I was promised a hunt

Kreateur : Jonas Hald
Quelle : Jonas Hald
zuerst gemixt: 16.11.2015
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
Zubereitung
  1. Alle Zutaten mit Eiswürfeln im Shaker kräftig und lange durchschütteln, doppelt ins Gästeglas abseihen.
  2. Garnieren mit flambiertem Thymianzweig und gemahlenen pinken Pfeffer.
Lavendelsirup
  1. 0,7l Wasser zum kochen bringen. 50g getrocknete Lavendelblüten hinzugeben und 2 Minuten köcheln lassen. 1KG Zucker hinzugeben und rühren bis er sich komplett gelöst hat. Das Ganze noch einmal aufkochen lassen. Abdecken und über Nacht ziehen lassen. Abseihen, in Flasche abfüllen und kalt lagern.
Kurzerklärung

Gewürze, Cognac und bitteres - inspiriert durch Psychedelic Rock

Jonas Hald aus dem Le Petit Coq in Stuttgart ist bekennender Rock-Fan, und nebenbei mag er auch gerne Jägermeister. Das mit dieser Spirituose mehr geht, als nur Shots, weiß jeder Bartender, der sich mehr als eine Stunde einmal intensiv mit diesem Kräuter-Likör beschäftigt hat. Jonas baut rund um die 56 Kräuter eine sehr schöne Sour-Variante, einfach einmal selber probieren.
Die Band Devil's Blood ist wegen der Gewaltausbrüche des Sängers bekannt, doch wichtig bei einer Band sollte die Musik sein. Inspieriert von Satanischen Versen und Okkultismus ist die Musik an Progressive Metal angelehnt, verschlungene und komplexe Melodien begleitet durch ekstatischen Gesang. So könnte man auch einen Drink beschreiben, was lag da näher dies auch zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.