Sour mit rauchiger Note

José Martí von Christos Baos; Bild: Christos Baos

José Martí von Christos Baos; Bild: Christos Baos

Eine rauchige Interpretatiton des Sour-Themas ist dieser Drink, benannt nach einem Revolutionär, Literaten und Poeten der kubanischen Geschichte: José Martí. Genauso ist dieser Drink zu verstehen – ein Gedicht im Drink.
So zumindest möchte Christos Baos seine Interpretation verstanden wissen, auch wenn der Namensgeber nicht alt wurde, ist er auf Kuba doch allgegenwärtig. Dieser Drink vereinigt moderne Bartechnik (Smoke) mit klassischen Rezepturen plus einem Twist (Jägermeister-Sirup).
Zum Kreateur: Christos Baos ist Vertriebler mit Leidenschaft und Herz, er ist einer der wenigen im Außendienst, die versuchen das Innere des Bartenders zu verstehen, dazu hat er den „Manager of Barbusiness“ an der Cocktailschule zu Rostock absolviert.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

José Martí

Kreateur : Christos Baos
Quelle : Christos Baos
zuerst gemixt: Oktober 2015
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

José Martí

Kreateur : Christos Baos
Quelle : Christos Baos
zuerst gemixt: Oktober 2015
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
Zubereitung
  1. Flasche oder anderes verschließbares Gefäß mit Smoking Gun und Jägermeister-Tee (alternativ Kräutertee) smoken und verschließen.
  2. Zunächst alle Zutaten im Shaker trocken gut durchschütteln (Dry Shake), dient der Eiweiß-Schaumbildung.
  3. Dann Eis hinzufügen und kräftig durchschütteln.
  4. Doppelt Abseihen in das geschlossene Gefäß mit dem Rauch, erneut verschließen und kalt halten.
  5. Den Rauch nun bei Bedarf auf den Drink wirken lassen.
  6. Anschließen ins Gästeglas gießen. Ein wenig Muskatnuss über den Drink reiben.
Orangen-Shrubb
  1. Vor dem auspressen der Orangen die Schale abschälen 0,35L frisch gepresster Orangensaft. Orangensaft etwas süßen, falls die süße der Orangen nicht süß und fruchtig ist 0,20L bis 0,25L Orangenessig Zutaten Vakumieren und bei gleichbleibender Temperatur (60 Grad) 90 Minuten Kochen lassen. Nach dem Abkühlen vakumiert in den Froster 24 Stunden einfrieren. Anschliessend auftauen lassen und Flüssigkeit von den Resten der Schale und dem Fruchtfleisch mit einem Sieb trennen. Als letzter Schritt mehrmals durch ein Kaffeefilter laufen lassen, fertig.
Jägermeister-Sirup
  1. 1 Liter Jägermeister so lange kochen lassen, bis es nur noch 0,7l Nun den 0,7l 565g Zucker zugeben und zum Sirup simmern lassen (einreduzieren). Auf 1l Jägermeister haben wir ca. 135g Zucker. Verhältnis ist also 1:1
Kurzerklärung

Sour mit rauchiger Note

Eine rauchige Interpretatiton des Sour-Themas ist dieser Drink, benannt nach einem Revolutionär, Literaten und Poeten der kubanischen Geschichte: José Martí. Genauso ist dieser Drink zu verstehen - ein Gedicht im Drink.
So zumindest möchte Christos Baos seine Interpretation verstanden wissen, auch wenn der Namensgeber nicht alt wurde, ist er auf Kuba doch allgegenwärtig. Dieser Drink vereinigt moderne Bartechnik (Smoke) mit klassischen Rezepturen plus einem Twist (Jägermeister-Sirup).
Zum Kreateur: Christos Baos ist Vertriebler mit Leidenschaft und Herz, er ist einer der wenigen im Außendienst, die versuchen das Innere des Bartenders zu verstehen, dazu hat er den "Manager of Barbusiness" an der Cocktailschule zu Rostock absolviert.