Eine weitere Daiquiri-Variation, diesmal mit viel Kakao

Einer der Klassiker mit kubansichem Rum, die Mulata; Bild: Pernod Ricard Deutschland
Einer der Klassiker mit kubansichem Rum, die Mulata; Bild: Pernod Ricard Deutschland

Die Mulata ist eine Variation eines Daiquiri, dem Rum-Klassiker schlechthin, in der hier vorliegenden Version ist es allerdings eine Sour-Variante, weil der gereifte Rum aus dem Haus Havana Club genutzt wird. Der Kakao-Likör hebt damit die Aromen rund um die vorhandene Kakao-Note des Rum an, so dass diese Version eine sehr feine Variante ist mit einem breiten Aromenspektrum.
Alternativ kann man den Kakao-Likör übrigens auch mit Kaffee-Likör ersetzen und auch wenn der Drink dann keine Mulata mehr ist, ist er ein Genuß, halt auf Aromenbasis des Kaffee. Der Drink ist recht einfach in den Zutaten, allerdings sollte man wirklich den Shaker bedienen können, damit der Drink seine volle Vielfalt entfaltet.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Mulata

Kreateur : Havana Club
Quelle : Havana Club
zuerst gemixt: 2014
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Mulata

Kreateur : Havana Club
Quelle : Havana Club
zuerst gemixt: 2014
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
  1. Alle Zutaten zusammen mit Eiswürfeln in einen Shaker geben und kräftig sowie ausdauernd durchschütteln
  2. Abseihen ins vorgekühlte Gästeglas.
  3. Eine Limettenspalte an den Rand des Glas heften.
Kurzerklärung

Eine weitere Daiquiri-Variation, diesmal mit viel Kakao

Einer der Klassiker mit kubansichem Rum, die Mulata; Bild: Pernod Ricard Deutschland
Einer der Klassiker mit kubansichem Rum, die Mulata; Bild: Pernod Ricard Deutschland

Die Mulata ist eine Variation eines Daiquiri, dem Rum-Klassiker schlechthin, in der hier vorliegenden Version ist es allerdings eine Sour-Variante, weil der gereifte Rum aus dem Haus Havana Club genutzt wird. Der Kakao-Likör hebt damit die Aromen rund um die vorhandene Kakao-Note des Rum an, so dass diese Version eine sehr feine Variante ist mit einem breiten Aromenspektrum.
Alternativ kann man den Kakao-Likör übrigens auch mit Kaffee-Likör ersetzen und auch wenn der Drink dann keine Mulata mehr ist, ist er ein Genuß, halt auf Aromenbasis des Kaffee. Der Drink ist recht einfach in den Zutaten, allerdings sollte man wirklich den Shaker bedienen können, damit der Drink seine volle Vielfalt entfaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.