Römische Geschichte und Brauchtum als Motivation für den Drink

Ryemolus Wedding von Florian Springer; Foto: Florian Springer

Ryemolus Wedding von Florian Springer; Foto: Florian Springer

Der Drink erzählt die Geschichte von Romolus und Remus, die nachdem sie als Babys in einem Korb auf dem Tiber ausgesetzt wurden, unter einem Feigenbaum angeschwemmt und anschließend von einer Wölfin mit Milch ernährt und aufgezogen worden sind. Genau an diesem Ort gründeten die Zwillinge 753 v.Chr. Rom. Die Nuss im Drink kommt zudem durch den römischen Brauch, Wallnüsse unter die Tische und Gäste bei der Hochzeit zu schmeißen, wobei der dumpfe Klang der Walnuss dafür steht, dass die Ehe genauso lang und glücklich verlaufen soll, wie die der römischen Götter Jupiter und Juno.
Der Drink ist eine Mischung aus Roggen-Whisky, fassgereiftem Nussbrand, einem Sirup von der Feige und der Milch, sowie ein wenig Zitronensäure. eine nussig, leicht cremige Mischung.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Ryemolus Wedding

Kreateur : Florian Springer
Quelle : Florian Springer
zuerst gemixt: 1.11.2015
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

Ryemolus Wedding

Kreateur : Florian Springer
Quelle : Florian Springer
zuerst gemixt: 1.11.2015
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
Zubereitung
  1. Alle Zutaten auf Eiswürfel in einen Shaker geben und kräftig durchschütteln.
  2. Abseihen ins vorgekühlte Gästeglas.
Feigen-Milch-Sirup
  1. 250g getrocknete Feigen mit 400ml Milch im Mixer zerkleinern (pürieren). Mit feinem Teesieb durchsieben, gleiche Menge Zucker in einem Topf dazugeben und unter leichter Hitze den Zucker auflösen. Nicht kochen! Auf Flasche abfüllen und kühl lagern.
Kurzerklärung

Römische Geschichte und Brauchtum als Motivation für den Drink

Der Drink erzählt die Geschichte von Romolus und Remus, die nachdem sie als Babys in einem Korb auf dem Tiber ausgesetzt wurden, unter einem Feigenbaum angeschwemmt und anschließend von einer Wölfin mit Milch ernährt und aufgezogen worden sind. Genau an diesem Ort gründeten die Zwillinge 753 v.Chr. Rom. Die Nuss im Drink kommt zudem durch den römischen Brauch, Wallnüsse unter die Tische und Gäste bei der Hochzeit zu schmeißen, wobei der dumpfe Klang der Walnuss dafür steht, dass die Ehe genauso lang und glücklich verlaufen soll, wie die der römischen Götter Jupiter und Juno.
Der Drink ist eine Mischung aus Roggen-Whisky, fassgereiftem Nussbrand, einem Sirup von der Feige und der Milch, sowie ein wenig Zitronensäure. eine nussig, leicht cremige Mischung.