Ein Tiki-Drink ganz ohne Rum inspiriert durch Melonen

The King and all of his Melons von Matthias Friedlein; Foto: Matthias Friedlein

The King and all of his Melons von Matthias Friedlein; Foto: Matthias Friedlein

Matthias Friedlein hat auf einer Tour durch Frankfurt die Inspiration zu diesem Drink mit Sherry und Melonensaft. Doch Melonen sind kein einfaches Kapitel und deren Saft ist nicht einfach so im Tetra-Pack geschweige denn in Flaschen zu kaufen. Melonen, wenn vollreif, können einfach zum Saft gemacht werden. Die Kerne müssen entfernt werden und dann einfach nur in einen Mixer geben, schon hat man Saft.
Die Idee des Drinks ging der Besuch im The Parlour in Frankfurt voraus, dort wurde ein Drink mit Sherry und Melonensaft serviert, den Matthias mithilfe einer passenden Spirituose stärker machen wollte. Die Wahl viel auf einen Brandy, der gut zum Sherry passt.

Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

The King and all of his Melons

Kreateur : Matthias Friedlein
Quelle : Augustine Bar Blog
zuerst gemixt: 28.02.2015
Rezept drucken
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!

The King and all of his Melons

Kreateur : Matthias Friedlein
Quelle : Augustine Bar Blog
zuerst gemixt: 28.02.2015
Zutaten
Portionen: Person
Einheiten:
Zubereitung
  1. Das Gästeglas (Tiki-Becher) mit Eiswürfel füllen und das halbe Glas mit Champagner füllen.
  2. Die restlichen Zutaten mit Eiswürfeln in einen Shaker geben.
  3. Gut durchschütteln und in das Gästeglas abseihen.
Melonensaft
  1. Eine reife Melone von Schale und Kernen befreien, in Würfel schneiden und in einem Blender kleinmixen, bis ein grober Melonensaft entstanden ist.
Kurzerklärung

Ein Tiki-Drink ganz ohne Rum inspiriert durch Melonen

Matthias Friedlein hat auf einer Tour durch Frankfurt die Inspiration zu diesem Drink mit Sherry und Melonensaft. Doch Melonen sind kein einfaches Kapitel und deren Saft ist nicht einfach so im Tetra-Pack geschweige denn in Flaschen zu kaufen. Melonen, wenn vollreif, können einfach zum Saft gemacht werden. Die Kerne müssen entfernt werden und dann einfach nur in einen Mixer geben, schon hat man Saft.
Die Idee des Drinks ging der Besuch im The Parlour in Frankfurt voraus, dort wurde ein Drink mit Sherry und Melonensaft serviert, den Matthias mithilfe einer passenden Spirituose stärker machen wollte. Die Wahl viel auf einen Brandy, der gut zum Sherry passt.