< Back
Maker's Mark; Bild: Beam Suntory Deutschland GmbH

Maker’s Mark; Bild: Beam Suntory Deutschland GmbH

America’s only handmade Bourbon Whisky

www.makersmark.com

Maker’s Mark unterscheidet sich in vieler Hinsicht von anderen Bourbon Whiskeys. Denn bei seiner Produktion in der ältesten noch betriebenen Bourbon-Destillerie der Welt wird Handarbeit großgeschrieben. Während des Reifungsprozesses werden die Fässer von Hand bewegt und verlagert. Die Flaschenetiketten werden per Hand gedruckt und gestanzt und jede Flasche wird von Hand in das rote Maker’s Mark Wachs gedippt – sein charakteristisches Markenzeichen. Zudem wird für seine Herstellung neben Mais und Gerste nicht wie üblich Roggen, sondern roter Winterweizen verwendet. Er verleiht Maker’s Mark seinen vollen weichen Geschmack und das unverwechselbare Aroma.

Die Geschichte hinter Maker’s Mark

Die Familie Samuels destillierte bereits seit 1780 Whiskey. Im Jahre 1840 eröffnete T.W. Samuels dann die erste kommerzielle Familiendestillerie. Doch erst in 1954 kam die Revolution: Bill Samuels Senior verbrannte demonstrativ das alte Familienrezept und entwickelte einen hochwertigeren und weicheren Bourbon. Das Besondere daran war, dass er anstelle von Roggen roten Winterweizen als besonders milden Geschmacksgeber verwendet hatte, und dieser milde Geschmack ist auch heute noch einzigartig für Maker’s Mark.

Tasting Notes

ALKOHOLGEHALT  45 Vol.- %
FLASCHENGRÖSSE  0,7 L & 1,0 L
FARBE
Die dunkle Bernsteinfarbe mit einem rötlichen Schein lässt schon etwas von der kraftvollen Milde dieses außergewöhnlichen Kentucky Bourbons erahnen.
AROMA
Kraftvoller Honig mit exotischen Früchten, Vanille und Karamell erfüllen die Nase. Im Hintergrund ein Hauch Kakao und florale Noten. Erst später bemerkt man auch die Würze.
GESCHMACK
Hier bestimmt der Charakter von Nüssen mit Toffee und Gebäck den Eindruck. Gefolgt von frischen Früchten und einer angenehmen, lang anhaltenden, sanften Öligkeit.
ABGANG
Bestimmt von Früchten und Karamelltönen, denen zum Abschluss – sehr spät – eine angenehm milde Rauchnote des Holzes folgt.