You are here:
< Back

Der einzige Whiskey extrahiert aus dem Fassholz

Während ein Teil des Whiskeys bei der Lagerung als „Angel’s Share“ verdunstet, bleibt der „Devil’s Cut“ nach der Whiskeyreifung und Entleerung der Eichenfässer im Fassholz zurück.

So gefangen entzieht der Whiskey dem ausgeflammten Fassholz wertvolle Aromen, die ihm seine außergewöhnlich intensive Note und einzigartig würzigen Geschmack geben. Eine neue, patentierte Technik ermöglicht es jetzt erstmals, diese konzentrierte Flüssigkeit aus dem Fass zu befreien und mit mindestens sechs Jahre altem Jim Beam zur einem markanten Bourbon zu vereinen, der mit seinem teuflisch starken Charakter besonders pur, auf Eis oder im Longdrink überzeugt.

Geschmack

Devil’s Cut ist ein markanter, komplexer Bourbon mit einer weichen, karamelligen Vanillenote und einem pfeffrig, würzigen Abgang mit leichter Schärfe.

Auszeichnungen

  • Gold bei der San Francisco World Spirits Competition SFWSC 2014, 2013, 2012 
  • Top Marke 2012 & 2013, Lebensmittel Zeitung 
  • Bronze, Los Angeles Int. Spirits Competition 2013 
  • Silber, Internationaler Spirituosenwettbewerb 2012 
  • Neueinführung des Jahres 2011, Getränke Zeitung

Zahlen & Fakten

Jim Beam Devil’s Cut ist die erfolgreichste Neueinführung im Premium-Whiskey-Segment der letzten Jahre. 1)

1) The Nielsen Company, LEH + DM + C&C, Whiskey >15€ Absatz, 2007-2013